Weicheier-Finanzen.








Sie interessieren sich für eine Transatlantik Kreuzfahrt
Was spielt sich da ab?

Die Finanzkrise hat bisher 50 Billionen Dollar vernichtet (Eine Summe, die weltweit in einem Jahr erwirtschaftet wird).

Diese Krisen sorgten für dramatische Verluste an den Weltbörsen — der Nasdaq fiel um 78 %, der S&P-500 Index um 51 % und der Dow Jones um 39 %. Der DAX brach um 70 % ein. Dabei wurden ganze 10,5 Billionen US-Dollar und 700 Milliarden Euro Anlegervermögen vernichtet!

Aktien steigen, als ob alles wieder paletti wäre, die Krise nur ein "Kriserl" sei. Doch stimmen die "positiven" Zahlen und wenn, was sind sie wert? Sie werden ganz einfach geschönt. Natürlich sind die meisten Berichte positiv gegenüber dem Vorjahr, da waren die Aktienindizes auch auf einem fast historischen Tiefstand! Hurra, es geht ein Stück bergauf, in dieser rasanten Talfahrt. Analysten locken den verängstigten Kleinanleger, der noch immer zögert (und sich ärgert, nicht im Markt geblieben zu sein und nun auf dem Rest seiner Finanzen sitzt) und auf einen erneuten Abschwung wartet, der kommen wird. Fast könnte man an eine Verschwörung der Banker glauben, die die Kurse wieder in die Höhe treiben um neue Anleger zu ködern und in Bälde auf fallende Kurse setzen werden. Die Industrie-Bosse sind die wahren Herrscher der Welt und niemand kann dies bremsen. Die Förderer dieser Gruppen, sprich die "Schwarzen Parteien", werden auch noch gewählt für dieses Debakel, in das sie uns geführt haben! In den Boom-Zeiten karrten sie ohne Klauseln und neue Gesetze massenweise oft ungebildete Hilfsarbeiter in den "goldenen Westen". Heute "beherrschen" viele ihrer Nachkommen in der zweiten & dritten Generation die kriminelle Szene. (Ein Blick in die diversen Gefängnisse genügt) Dazu die Wirtschaftsflüchtlinge...

Alles wird geschönt. Die Arbeitslosenzahlen, in denen "geringfügig Beschäftigte" oder Arbeitslose, die einen Kurs besuchen, nicht berücksichtigt werden. Ebenso die dramatisch sinkenden Zahlen der Leiharbeiter. Viele Menschen arbeiten heute für einen Hungerlohn, getrauen sich bei Krankheiten nicht in den Krankenstand zu gehen und kuschen, weil sie Angst um das wenige haben. Doch die Schulden wachsen, nicht nur die der Staaten.

Die Staats-Schulden werden wahrscheinlich bald einer Währungsreform Platz machen. Vielleicht werden Zigaretten wieder Zahlungsmittel? Die Manager werden sich schon abgesichert haben und in gute Immobilien und Edel-Meatll investiert haben. Sie sahnten ja wieder gut ab, aus den Geldern, welche die Steuerzahler auf Schulden finanziert haben. Eine Frage der Zeit, wann die MwSt. erhöht wird (in D. nach den Wahlen) und Benzin wie wahres Gold zu glänzen beginnt....

Taumeln sie nicht in die Finanzfalle...

So denkt Freddy Rabak, wenn er von einem Freund zu seiner Sicht der Finanzmärkte befragt werden würde: Kein Anleger, der in der Vergangenheit (sehr) viel Geld verloren, getraut sich dzt. in Aktien einzusteigen. Trotzdem steigen die Kurse als ob es sich nur um ein simples Straucheln der Finanzwerte gehandelt hätte. Was derzeit die Kurse nach oben bewegt, ist wahrscheinlich ein neues Spiel der Banken und Fonds-Manager. Sie wollen uns ein Signal geben: "Steigt ein, sonst fährt der Zug in den Reichtum ohne euch ab"! Sie appelieren an das angeschlagene Vertrauen mit Zahlen, Analysen und Lügen.

Die Arbeitslosigkeit steigt Weltweit rasant an, ebenso die Firmen- und Privatpleiten. In den USA trifft es schon den Mittelstand, die Zwangs-Versteigerungen von Immobilien werden neue, gewaltige Dimensionen erreichen! Ebenso die zu erwartenden Pleiten von Unternehmen und Banken. Denn bald wird die Kreditkarten-Krise neue Abgründe eröffnen! Ich bin kein Börsen-Guru, kein Wahrsager, sondern Opfer, wie Millionen andere auch.

Nützen sie Schwächen beim Gold-Kurs aus und setzen sie zumindest 10% ihres Vermögens auf physisches Gold! Das ist der einzige Rat, der von mir kommt. Natürlich sind auch Aktien wie z.B. Coca Cola nicht unbedingt aus dem Portfolio entfernen,aber es bleibt noch Zeit einzusteigen. Spätestens wenn die Kurse wieder die letzten Widerstände nach unten testen...(DAX: 3600) Er kann sich aber auch der 2000 er Marke nähern...

Sie werden Opfer von LÜGEN, wenn man behauptet es sei eine Bodenbildung in Sicht! Die Regierungen können gar nicht die Wahrheit sagen! Sollten die USA Pleite gehen, sie werden es erfahren wenn plötzlich alle Banken geschlossen sind und von einem Tag auf den anderen Verhältnisse wie in Argentinien 2002 auf der ganzen Welt herrschen werden! "Ablenkungen" werden Kriege bilden: Iran wird fast mit Sicherheit angegriffen werden. Ebenso steht Nord-Korea in der "Warteschleife". Düstere Prognose und ich habe noch nie so gehofft mich zu täuschen wie jetzt, auch während ich diese Zeilen schreibe" Bleiben sie auf dem Boden, steigen SIE jetzt in keine Wertpapiere ein. Ich setze dzt. auf Puts (fallende Kurse)

Freddy Rabak: Diese Gedanken sind keine Empfehlung Wertpapiere oder Gold zu handeln oder diese Zeilen als Zukunftsweisend anzusehen. Der Herausgeber übernimmt keine Verantwortung! für ein Selbstgespräch...

Nachtrag: Am gleichen Tag bekam ich folgendes Posting des "derstandard.at" Users roundabout zu dem Gedachen:

Daß die Börse die Entwicklung um ca 1 Jahr vorwegnimmt ist Ihnen anscheinend unbekannt.

Werter User, wenn man fast zehn Jahre tägli
ch Bloomberg laufen hat und oft täglich tradet, gibt es für mich fast keine weiße Fläche mehr in der Börsenlandschaft . Aber wie Ihnen vielleicht bekannt ist: Ein gewisser Nostradamus lebt nicht mehr. Aber vielleicht sind seine Nachfahren auf dem Börsen-Parkett?

Ist die Industrie durch die Gier ihrer Manager ein Ankurbler der Finanzkrise?

Sicher ist: Verursacher der Umweltverschmutzung! Hat der deutsche Finanzminister Peer Steinbrück Recht mit seinen deutlichen Tiraden gegen die unersättliche Gier der Bank-Manager? Tragen die geheimen Machthaber der Staaten, die Industriellen, Mitschuld am latenten Fremdenhass, den deutlichen Rechtsruck in Plattenbauten in Deutschland oder öst. Gemeindewohnungen? Scheitert der Globaiisierungsgedanke durch den ehemals unverantwortlichen Import billiger, ungebildeter und nicht Integrationswilliger Arbeitskräfte? Die Meinung darüber finden Sie in ihrem Stammlokal am Stammtisch oder im Supermarkt ihres Vertrauens um die Ecke..

Ob es wahr ist oder nicht, sagt euch hier kein Licht! Ansehen lohnt sich aber, auch wenn "weicheier.com" und Freddy Rabak keine Verantwortung für die Links übernimmt...

Prof. Wolfgang Berger: zur Finanz-Wirtschaftskrise (4.08.09) Echt empfehlenswert für alle Sparer, Anleger, Spekulanten

Die Lüge vom Aufschwung: Gastkommentar von Günter Hannich (Quelle: be24.at) Diplom-Verwaltungswirt und Sachbuchautor, der sich vorwiegend mit Wirtschaftsfragen, insbesondere der Zinsproblematik, befasst. (Quelle:Wikipedia)

Der Crash steht auch vor ihrer Haustür. Interview mit dem Autor des Bestsellers "Der Crash kommt", Prof.Max Otte

Warum der Wirtschaftskollaps unvermeidbar ist Dr.Joern Berninger

•••  mail: filosoferl@yahoo.de
º www.wicheier.com º